Den Ton spüren

Fichtenholz aus den Alpen lässt Klaviere klingen

Um klangvolle Resonanzböden und Tonholzkomponenten herstellen zu können, beginnt unsere Arbeit schon bei der Auswahl des Fichtenholzes. Bei der hochwertigen Verarbeitung von Tonholz werden ausschließlich Fichtenstämme aus den Hochlagen der Alpen verwendet.

Diese müssen gleichmäßig gewachsen und gereift sein und eine feine Struktur der Jahresringe aufweisen.

Resonanzböden

Um klangvolle Resonanzböden und Tonholzkomponenten herstellen zu können, beginnt unsere Arbeit schon bei der Auswahl des Fichtenholzes. Bei der hochwertigen Verarbeitung von Tonholz werden ausschließlich Fichtenstämme aus den Hochlagen der Alpen verwendet. Diese müssen gleichmäßig gewachsen und gereift sein und eine feine Struktur der Jahresringe aufweisen.
Erst dann werden nach einem speziellen und aufwendigen Sortierungs- und Lagerungsprozess die Hölzer kundenspezifisch zusammengestellt. Eine Arbeit, die sowohl ein besonderes Auge als auch ein feines Gespür für die Homogenität des Holzes von unseren Mitarbeitern verlangt. Denn unser oberstes Ziel steht von vornherein fest - das optimale Klangvolumen.

Rippenholz

Um klangvolle Resonanzböden und Tonholzkomponenten herstellen zu können, beginnt unsere Arbeit schon bei der Auswahl des Fichtenholzes. Bei der hochwertigen Verarbeitung von Tonholz werden ausschließlich Fichtenstämme aus den Hochlagen der Alpen verwendet. Diese müssen gleichmäßig gewachsen und gereift sein und eine feine Struktur der Jahresringe aufweisen.
Erst dann werden nach einem speziellen und aufwendig Sortierungs- und Lagerungsprozesses die Hölzer kundenspezifisch zusammengestellt. Eine Arbeit, die sowohl ein besonderes Auge als auch ein feines Gespür für die Homogenität des Holzes von unseren Mitarbeitern verlangt. Denn unser oberstes Ziel steht von vornherein fest - das optimale Klangvolumen.

Klaviatur

Um klangvolle Resonanzböden und Tonholzkomponenten herstellen zu können, beginnt unsere Arbeit schon bei der Auswahl des Fichtenholzes. Bei der hochwertigen Verarbeitung von Tonholz werden ausschließlich Fichtenstämme aus den Hochlagen der Alpen verwendet. Diese müssen gleichmäßig gewachsen und gereift sein und eine feine Struktur der Jahresringe aufweisen.
Erst dann werden nach einem speziellen und aufwendig Sortierungs- und Lagerungsprozesses die Hölzer kundenspezifisch zusammengestellt. Eine Arbeit, die sowohl ein besonderes Auge als auch ein feines Gespür für die Homogenität des Holzes von unseren Mitarbeitern verlangt. Denn unser oberstes Ziel steht von vornherein fest - das optimale Klangvolumen.

Qualitätssiegel

Qualitätssiegel

Made in Germany

Am Ende unseres Fertigungsprozesses stehen umfangreiche Qualitätsprüfungen. Erst wenn unsereTonholzkomponenten und Resonanzböden diese bestanden haben werden sie, auf Wunsch des Kunden, mit dem "Strunz-Qualitätssiegel - made in Germany" versehen.
Unsere Arbeit erfüllt uns mit Stolz und Dankbarkeit. Schließlich sind es unsere Tonhölzer, quasi die Herzstücke eines Flügels oder Klaviers, die den Ton zum Klingen bringen und die Welt mit Musik erfüllen.
Denn: "Die Sprache unserer Welt ist Musik..."

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weiterlesen